Wo der Fuchs wohnt und das Wildschwein badet

Ferienprogramm Lauchheim

Erstellt am 06.09.2018

Ein spannender, gutbesuchter Pirschgang wurde von neugierigen Lauchheimer Kindern mit den Jägern der Stadt Lauchheim am Wanderparkplatz begonnen und an der Wildschützhütte mit selbstgegrillten Würstchen beendet. Im Wald war viel zu entdecken. So fanden die Kinder Spuren von vielen der im Lauchheimer Wald lebenden Tiere. Eine Fegestelle von einem Rehbock wurde gefunden und fachmännisch begutachtet. Ebenso wurde eine Kirrung inspiziert und überlegt, warum Lauchheims Jäger im Wald kirren. Von einer Kanzel konnten mit dem Fernglas die heimischen Tiere entdeckt werden und Fuchs und Dachs wurden von den Kindern in ihrem natürlichen Lebensraum gefunden. Da es geregnet hatte wurden viele Spuren der in der vorangegangenen Nacht im Wald unterwegs gewesenen Tiere entdeckt. Selbst eine Kaulquappe, die den trockenen Sommer in einem Tümpel überlebt hatte wurde genauestens untersucht. Auf dem Rückweg war die Aufgabe, sich den schönsten Stock des Waldes mitzunehmen und diesen vor dem Grillen mit einem Schnitzmesser so zu bearbeiten, dass die Wurst selbst gegrillt werden konnte. Zufrieden, satt und mit vielen neuen Eindrücken und Erkenntnissen wurden die Kinder von ihren Eltern wieder abgeholt.

Text: Bernd Schönherr

Erstellt am 06.09.2018
Zurück zur Übersicht