Neuer Jungjägerkurs hat begonnen

Erstellt am 05.10.2020

Die Wochen zwischen dem Abschluss des alten Kurses und dem Beginn des neuen Jungjägerkurs 2020/21 nutzten Klaus Neumann (Obmann für die Jungjägerausbildung), Michael Sperle (Leiter Schießausbildung) und Martin Muench (Aufsicht Schießausbildung) intensiv und mit viel Engagement, um die neuen Räumlichkeiten in der Bohlschule Aalen ansprechend und informativ zu gestalten.

Es sind große Wandpaneele befestigt worden, an denen verschiedenste heimische Trophäen z.B. von Echt- und Trughirschen zu finden sind und nach Zugehörigkeit geordnet wurden. Eine große Vielfalt an Vogel- und Tierpräparaten ist ausgestellt. Viele Tierschädel und Knochen kann man vorfinden, Exkremente von Hoch- und Niederwild liegen zur Bestimmung aus aber auch Getreidearten unserer heimischen Landwirtschaft u.v.m., machen die neuen Räume für die Jungjägerausbildung ab diesem Jahr sehr attraktiv.

Ein großes Dankeschön an euch drei für die Einsatzbereitschaft, den Schweiß und für die viele private Zeit, die investiert wurde, um so einen tollen Lehrraum zu gestalten!

Weiterhin gilt unser Dank all den fleißigen Helfern, die über die ganzen Wochen im Hintergrund mitgewirkt haben, um den Raum zu dem zu machen, was er jetzt ist. Ein ganz besonderer Dank geht an Roland Pearson, der alle Präparate gesäubert, aufgefrischt bzw. repariert hat!

Am Donnerstag, den 15.09.2020 startete der neue Jungjägerkurs mit 30 Teilnehmern. 

Wir freuen uns, sie in unseren neuen Räumlichkeiten begrüßen zu dürfen und wünschen Ihnen viel Spaß und lehrreiche Stunden mit einem ständig wechselndem Mix aus Theorie und Praxis in unserer Jungjägerausbildung!

 

 

Erstellt am 05.10.2020
Zurück zur Übersicht