Jungjägerkurs 2019/20 auf dem Schießstand in Amerdingen

7. Übungsschießen mit Kugel und Schrot

Erstellt am 10.03.2020

Am Samstag, den 07.03.20, trafen sich die diesjährigen Jagdscheinanwärter mit den Schießausbildern Micheael Sperle und Martin Muench bei durchwachsenen, kalten Wetter zum 7. Übungsschießen in Amerdingen.

Um die Zeit optimal zu nutzen und lange Wartezeiten zu vermeiden, wurde die Gruppe geteilt. 

Eine Gruppe begann mit der Kugel sitzend auf den Bock und dann auf den laufenden Keiler, die andere Gruppe übte sich im Flintenschießen auf Rollhase und Geradeaustaube, denn bis zur Prüfung müssen 120 Schuss auf die Taube abgegeben sein!

Am Nachmittag kam dann noch das Flintenschießen auf den Kipphasen dazu.

Beide Ausbilder waren immer an der Seite der Teilnehmer und gaben Hilfestellung wenn nötig, korrigierten den Anschlag und gaben den ein oder anderen nützlichen Tipp. 

Immer wieder wurde betont wie wichtig das richtige "Anbacken" und der Augenabstand zum Zielfernrohr beim Schuß auf den laufenden Keiler ist, denn "der Lauf schießt, der Schafft trifft"!

Insgesamt wurden ganz ordentliche Ergebnisse erzielt und die Ausbilder waren mit der Schießleistung der Gruppe in beiden Disziplinen durchaus zufrieden.

Ein wenig Zeit zum Üben besteht ja auch noch an 3 kommenden Trainingseinheiten, bevor es an die Prüfung geht!

 

 

Erstellt am 10.03.2020
Zurück zur Übersicht