Brauchbarkeitsprüfung

Es ist geschafft!

Erstellt am 06.10.2019

Viele Wochen intensiven Trainings zur Vorbereitung auf die Brauchbarkeitsprüfung liegen hinter den Teilnehmern des Brauchbarkeitskurses. Insgesamt haben sich 10 Mensch-Hund-Teams zur Prüfung angemeldet und alles gelernte musste heut abgerufen und umgesetzt werden. Die Nervosität stand jedem Hundeführer ins Gesicht geschrieben. 

Hundetrainerin Anke Lehne wünschte allen Teilnehmern Glück mit den Worten: "Ihr habt die Hunde gut vorbereitet! Ihr schafft das!"

So sollte es dann auch sein. Allen Mensch-Hund-Teams des Lehrgangs, die sich zur Prüfung angemeldet haben, konnte die jagdliche Brauchbarkeit in den Fächern 1.1 bzw. 1.2 (je nach Anmeldung) bescheinigt werden.

Pure Erleichterung war bei jedem einzelnen zu spüren!

Der Kreisjägermeister, Michael Ott-Stopar, bedankte sich bei allen Beteiligten für die Organisation und reibungslose Durchführung des Prüfungstages.

Die Jagdhornbläsergruppe Horrido untermalte musikalisch den sehr guten Abschluss der Prüfungen. Vielen Dank dafür!

Im Anschluss an die Übergabe der Prüfungsdokumente bedankte sich die Lehrgangsgruppe bei Hundeobfrau Katrin Clemens und Hundetrainerin Anke Lehne für die hervorragende Durchführung und den engagierten Einsatz, den sie für Lehrgang und Prüfung gebracht haben.

Last but not least ein großes Dankeschön an Fam. Esch, welche nicht nur durch das zur Verfügung stellen ihres Reviers inkl. Jagdhütte, sondern auch durch die hervorragende Versorgung mit Getränken und Wildfleisch vom Grill, zum Gelingen des Tages beigetragen hat. Ein weiteres Dankeschön geht an Rudi Friese, dessen Revier ebenfalls genutzt werden durfte!

 

Erstellt am 06.10.2019
Zurück zur Übersicht