Im Atelier der Waldmöbel

Im Rahmen des einwöchigen Ferienprogramms des Schützenverein Bopfingen verbrachten die Ferienkinder zusammen mit den Waldpädagoginnen Carolin Fischer und Anne Waizmann einen gesamten Tag im Wald. Eine regenfeste Behausung mit Waldsofa und Plane wurde eingerichtet. Für das leibliche Wohl baute eine Gruppe von Teilnehmern eine sichere Feuerstelle im Wald und entfachte darin selbst Feuer. Jeder Waldbesucher konnte sich über der Glut eine Calzone-Pizza, unter anderem mit frisch gesammelten Waldkräutern, backen und Energie tanken. Denn diese war dringend nötig, um mit Herrn Karl-Heinz Bissinger, einem engagierten Vater und Werklehrer, Waldmöbel in Eigenregie zu bauen. Von der fachgerechten Baumfällung ging es über die Holzbearbeitung und richtigen Bohr- und Fixierungstechniken zu den fertigen Produkten. Herr Bissinger beantwortete den Waldkindern alle Fragen in Theorie und Praxis. Dank der kompetenten Anleitung entstanden eine herausragende Bank aus Buchenholz, ein Tisch und viele Eigenkreationen der jungen Handwerker, die mit vollem Tatendrang an Durchhaltevermögen glänzten. Den Abend genossen alle zusammen beim Ansitz am Feld. Dabei konnten die jungen „Jägerinnen und Jäger“ den Anblick zweier kämpfender Wildschweine, vielen Hasen und mehreren Katzen mit ihren Ferngläsern erhaschen. Mit Einbruch der Dunkelheit zogen sich die jungen Schützenmitglieder gemütlich ans Lagerfeuer zurück und ließen den anstrengenden Waldtag noch einmal Revue passieren.

Erstellt am 16.09.2017
Zurück zur Übersicht